Erfahrung im Wandel

Erfahrung im Wandel

Von der Schreinerei zum Möbelproduzenten

Vom Kastenmöbelhersteller zum ganzheitlich und international agierenden Anbieter von Büromobiliar und Raumsystemen: Die Unternehmenshistorie von König + Neurath spiegelt den Wandel der Arbeitswelt – und prägt ihn gleichzeitig mit.

Ausgezeichnetes Design

Die vier Stilwelten VISION, PURE, FLOW und TIMELESS dienen als Orientierung bei der Produktauswahl. Im Portfolio glänzen Preisträger wie der Drehstuhl AURAY (German Design Award 2018, Red Dot Award 2018, Iconic Award 2018) und das Bewegungswunder K+N BALANCE. CHAIR (Red Dot Award 2018) neben Raumsystemen wie INSIDE.CUBE und QUIET.BOX.

2018

Leistungsfähigkeit pur

Das Unternehmen gehört zu den führenden Büromöbelherstellern in Europa. Mit Viktoria König, Ludwig König und Erik Schönfeld arbeitet nun auch die Enkel-Generation im Unternehmen. Auf einem Areal von 130.000 Quadratmetern läuft die modernste Möbelproduktion mit einer einzigartigen Fertigungstiefe. Automatisierte Prozesse weisen den Weg in die Zukunft.

2016

Flexibilität

Dank des modernen Tourenplanungssystems sind die LKW von König + Neurath nun noch effizienter auf per GPS optimierten Routen unterwegs. Die hauseigene LKW-Flotte nach Euro 6-Norm verspricht Unabhängigkeit bei der Logistik und garantiert den Kunden eine pünktliche und sichere Lieferung. Vom Standort Karben werden ganz Deutschland und die Nachbarländer in einem Tag erreicht.

2014

Trendsetter in Sachen Mittelzone

Mit NET.WORK.PLACE setzt König + Neurath erneut Maßstäbe für die Gestaltung moderner Arbeitswelten. Die innovative Lösung entsteht als Co-Creation mit Siemens. Die Weichen in Richtung agile Arbeitswelten werden gestellt.

2010

Zeitsprung zur Jahrtausendwende

Mit dem All-in-One Kompakt-Office STAND.BY.OFFICE wird König + Neurath zum Vorreiter in Sachen Arbeitswelt. Der Entwurf des international renommierten Architekten Hadid Teherani definiert eine völlig neue Produktkategorie.

2000

Neue Strukturen

Egon König, seit 1978 Alleininhaber, wandelt König + Neurath in eine Aktiengesellschaft um. Alle Anteile bleiben in Familienbesitz und bis heute wird die Entwicklung des Unternehmens aktiv durch die Familie geprägt.

1996

Erfolgsmodell

Das Möbelprogramm KING BETA wird zum Bestseller. Die Kunden schätzen die Qualität und Funktion des Produktes und die zuverlässige Lieferung. Mit SIGMA wird 1986 das passende Stuhlprogramm veröffentlicht.

1986

Marktplatz Europa

König + Neurath eröffnet in London den ersten internationalen Showroom. Die weitere Expansion folgt der Marktentwicklung in den Nachbarländern. Amsterdam/Niederlande (seit 2007) und Paris/Frankreich (seit 2013) kommen als wichtige Niederlassungen hinzu.

1982

Innovationsgeist

In Kalifornien entwickelt Designer Hartmut Esslinger den Apple-Computer, für König + Neurath in Karben gestaltet er das innovative Tischprogramm KING ALPHA mit Höhenverstellung und integrierter Kabelführung.

1982

KÖNIG + NEURATH beliefert in der Nachkriegszeit vor allem Behörden und Verwaltungen, später gehören auch Banken, Versicherungen und Industrieunternehmen zum Kundenkreis.

1955

Boom

Als Egon König, Sohn von Heinrich König, in das Unternehmen eintritt, beträgt die Produktionsfläche 3.000 Quadratmeter. Die Wirtschaftswunder-Jahre beflügeln das Geschäft. Bis 1969 steigt die Fläche für die Produktion auf 10.000 Quadratmeter. Das Unternehmen bleibt auf Expansionskurs. Im Jahr 1978 wird Egon König Alleininhaber.

1947

Von der Schreinerei zum Möbelproduzenten

In Karben gründet Heinrich Neurath einen Betrieb zur Herstellung von Kastenmöbel. Fünf Jahre später wird Schwiegersohn Heinrich König Teilhaber. Der damals gewählte Unternehmensname König + Neurath ist bis heute unverändert.

1925

Kontaktieren Sie uns gerne direkt:

König + Neurath AG

+49(0)6039-483-0
Schreiben Sie uns
Industriestraße 1-3
61184 Karben

Daten werden geladen