Ein Raumkonzept für die Zukunft

Referenz WirtschaftsWoche

Ein Raumkonzept für die Zukunft

Seit Jahresbeginn 2018 gehen die Mitarbeiter*innen des deutschen Wirtschaftmagazins ihrer anspruchsvollen Aufgabe im siebengeschossigen Verlagsgebäude „La Tête“ an der Toulouser Allee in Düsseldorf-Pempelfort nach. Den Grundrhythmus auf der 1.500 Quadratmeter großen Etage geben die Open Space-Bereiche vor, zwei Dutzend Ein- und Zwei-Personenbüros fassen die weitläufigen Flächen ein. Konferenzraum, Besprechungszimmer und Rückzugsräume ergänzen das funktionale Angebot und setzen gestalterische Akzente.

Vom höhenverstellbaren Schreibtisch bis zum ausgezeichneten Konferenzstuhl AURAY, vom Aufbewahrungsmöbel bis zu Softseating-Lösungen – die gesamte Möblierung ist von König + Neurath geplant und gefertigt. Unter besten Bedingungen entsteht so Woche für Woche ein führendes Medium für Entscheider, das en détail über die aktuellsten Entwicklungen in Wirtschaft und Politik berichtet.

Ich bin froh, dass wir nun ein Raumkonzept und eine Möblierung haben, die unsere Arbeitsabläufe für Print und Digital auch in Zukunft optimal unterstützen

Beat Balzi, Chefredakteur der WirtschaftsWoche

Mit den Attributen hell, freundlich und modern beschreibt Varinia Bernau die frisch bezogenen Redaktionsräume. „Es macht Spaß, hier zu arbeiten.“ Die Ressortleiterin Innovation & Digitales hebt die offene Struktur der Arbeitsumgebung hervor. Die Redakteure arbeiten Seite an Seite in einem Open Space, Varinia Bernau nutzt meist ein Einzelbüro. Dort lassen sich vertrauliche Mitarbeitergespräche führen, und sie findet Ruhe, um an den letzten Feinheiten eines Textes zu feilen. Um Ideen auszutauschen und Themen zu diskutieren, nutzt das Team ein Besprechungszimmer mit dem Stehtisch TABLE.H.

Die Atmosphäre dort fördert Kreativität und Konzentration.

Varinia Bernau, Ressortleiterin Innovation & Digitales

Bei der konzeptionellen Entwicklung und Umsetzung der neuen Redaktionsräume hat Anke Otterbeck, Leiterin des Gebäudemanagements in der Handelsblatt Group, von Beginn an auf externe Unterstützung gesetzt. In Planung und Umsetzung mit dabei: König + Neurath. Die im Medienumfeld erfahrene Beratungsagentur Combine hat ein Entwicklungsteam der WirtschaftsWoche, bestehend aus Mitarbeiter*innen aller Hierarchieebenen, durch mehrere Workshops begleitet und ein umfassendes Flächennutzungskonzept erarbeitet. Das Farbkonzept für das gesamte Gebäude ebenso wie für die Räume der WirtschaftsWoche stammt von Innenarchitektin Claudia de Bruyn. Anke Otterbeck: „Gemeinsam mit den Experten von König + Neurath haben wir schließlich in einem Workshop mit Claudia de Bruyn das Gestaltungs- und Farbkonzept in Materialien und Produkte übersetzt.“

Ganz bewusst sei dazu König + Neurath als Partner gewählt worden, weil die WirtschaftsWoche und der Büromöbelhersteller als Mittelständler über einen ähnlichen Wertekanon und Qualitätsanspruch verfügen.

Durch die konstruktive Zusammenarbeit auf allen Ebenen war König + Neurath für uns der perfekte Partner.

Anke Otterbeck, Leiterin des Gebäudemanagements Handelsblatt Group

Kontaktieren Sie uns gerne direkt:

König + Neurath AG

+49(0)6039-483-0
Schreiben Sie uns
Industriestraße 1-3
61184 Karben

Daten werden geladen