Referenz GMK Markenberatung

Die eigene Arbeitskultur sichtbar machen.

Activity Based Working, Open Space-Office, agiles Arbeiten: Die Buzzwords der New Work verheißen Großes – aber passen sie zu den eigenen Anforderungen? Bei der Gestaltung ihres neuen Büros im Kölner Rheinauhafen interpretierte die GMK Markenberatung aktuelle Trends auf die eigene Weise. Und fand mit König + Neurath und der WORK.CULTURE.MAP ideenreiche Antworten auf die Frage: „Wie wollen wir arbeiten?“

Raum für gemeinsames Arbeiten und Brainstormings, aber auch Rückzugsmöglichkeiten: Die neue Arbeitsumgebung für die GMK Markenberatung ist so gestaltet, dass sie für die Arbeitsweise und -prozesse des rund 20-köpfigen Teams optimale Bedingungen bietet. Das Design des Büros entwickelte die GMK in enger Zusammenarbeit mit König + Neurath. Wichtigstes Tool im Planungsprozess: die WORK.CULTURE.MAP, mit der sowohl Status quo als auch Zielbild der eigenen Arbeitskultur analysiert und visualisiert wurden. Die Mitarbeiter bewerteten dazu sieben Dimensionen, die die eigene Arbeitskultur beschreiben, zum Beispiel, ob man in Sachen Agilität eher stabil oder dynamisch arbeiten möchte oder „Work“ und „Life“ klar trennt oder eng verbindet.

Für uns war es ein sehr wichtiger und anspruchsvoller Teil der Planung, herauszufinden, wie wir das ideale Büro und den optimalen Arbeitsplatz gestalten können.

Dr. Saskia Diehl, Geschäftsführung GMK

Das Zielbild der GMK-Arbeitskultur – sichtbar gemacht mit der WORK.CULTURE.MAP – wurde zur Grundlage für die Planung und in einen darauf zugeschnittenen Grundriss und eine passende Möblierung übersetzt. Das Ergebnis ist inspirierend: Vielfältige Raumangebote machen multiterritoriales Arbeiten möglich, entsprechend dem Wunsch nach einem hohen Maß an Agilität. Situativ können sich die Mitarbeiter in geschlossenen Besprechungsräumen treffen oder im offenen „BRAND.hangout“, einer Art Tribüne aus OSB-Platten, auf der man – auf Filzkissen sitzend – etwas informeller zusammenkommen kann. Wer ungestört telefonieren möchte, geht in die QUIET.BOX.

Analytisches und kreatives Arbeiten brauchen Raum für Konzentration, aber auch für Austausch

Dr. Saskia Diehl, Geschäftsführung GMK

Bewusst hat jeder seinen festen Arbeitsplatz, der innerhalb des Büros ein Zuhause bietet und Identität stiftet. Außerdem profitieren die Mitarbeiter von einer Möblierung, die Bewegung fördert – mit dem höhenverstellbaren Schreibtisch ACTIVE.T und dem K+N BALANCE.CHAIR, der mit wenigen Handgriffen zur Stehhilfe wird.

König + Neurath hat uns von Anfang bis Ende dabei unterstützt, wie wir unsere Prozesse in der Einrichtung abbilden können.

Hans Meier-Kortwig, Geschäftsführung GMK

Das Raumerlebnis wird maßgeblich geprägt durch die Glas-Trennwände HORIZONTE, die das Tageslicht ungehindert über die 315 qm große Fläche fluten lassen. Die Transparenz im Raum stützt die offene Haltung und Kommunikation des Teams, die ein zentraler Aspekt der eigenen Arbeitskultur ist.

König + Neurath begleitete intensiv den gesamten Prozess, von der Analyse über die Planung bis zur Montage. Entstanden ist nicht nur eine Arbeitsumgebung, die eine neue Art des Miteinanders ermöglicht, sondern auch ein motivierendes Umfeld, mit dem sich die Mitarbeiter (langfristig) identifizieren.

Kontaktieren Sie uns gerne direkt:

König + Neurath AG

+49(0)6039-483-0
Schreiben Sie uns
Industriestraße 1-3
61184 Karben

Daten werden geladen