Referenz Euler Hermes

Biophile Raumkonzepte prägen die Arbeitswelt von Euler Hermes

Wer die neue Deutschlandzentrale des Kreditversicherers Euler-Hermes betritt, merkt: Ich bin in der Zukunft angekommen. Mit großzügigen, organischen Formen, dem raffinierten Einsatz von Pflanzen und einer mutigen Linienführung wird man beinahe hypnotisch ins Gebäude gezogen. „Emotionen spielen bei unseren Konzepten stets eine wichtige Rolle. Unser primäres Ziel ist es, Innenräumen eine eigene Identität und Lesbarkeit zu verleihen: Identifikation, Orientierung, Erkennbarkeit und Differenzierung sind die Schlüsselbegriffe,“ so Kim Marc Bobsin von SBP, dem Hamburger Planungsbüro, das für die Innenarchitektur verantwortlich ist.

Wenn die Natur den Ton angibt

Der Hamburger Kreditversicherer möchte mit dem Euler Hermes Quartier nicht nur optisch auf Nachhaltigkeit setzen. Das Gebäude ist DGNB Gold-zertifiziert, der Stromverbrauch wurde im Vergleich zu den bisherigen Standorten um circa 80 % reduziert, beim Wärmeverbrauch sind es gar 87 %, und beim Wasser wird ein um 70 % geringerer Verbrauch erwartet. In der neuen, modernen Arbeitswelt mit ihrer offenen, hellen und kommunikativen Atmosphäre sind die rund 1.100 Mitarbeiter von Pflanzen umgeben. Die so genannten Biophilic-Design Komponenten im gesamten Gebäude sollen das Wohlbefinden der Mitarbeiter steigern. Durch die menschliche Affinität zur Natur, heißt es, lässt sich die Konzentration und das Engagement der Menschen steigern und Stress reduzieren.

König + Neurath stattet Arbeitsplätze aus und liefert THINK.TANKs

Auch andere Gestaltungsaspekte wirken sich auf das Miteinander und die Arbeitskultur aus. Die Multispace-Struktur hat das Ziel, die Kommunikation zu fördern, der Digitalisierung Raum zu geben und der Unternehmenskultur Ausdruck zu verleihen. Bei der Entwicklung der neuen Arbeitswelt spielten Parameter wie strukturelles Umdenken, flache Hierarchien und mobiles, beziehungsweise agiles Arbeiten entscheidende Rollen. Identitätsstiftende und abwechslungsreiche Sonderflächen sowie zusätzliche Arbeitsmöglichkeiten für alle Mitarbeitenden sorgen für ein attraktives, hochwertig gestaltetes Arbeitsumfeld und eine bessere Arbeitsorganisation. König + Neurath lieferte Euler Hermes insgesamt 80 THINK.TANKs für Meetings und Besprechungen. Die schwarzen Aluminiumprofile der Raum-in-Raumlösung unterstützen den modernen Charakter der Raumarchitektur. Für die ergonomische Ausstattung der Arbeitsplätze steuerten die Produktentwickler aus Karben motorisch höhenverstellbare TALO.S Tische mit Flyby-Paneelen als Sichtschutz bei. Ergänzt werden die 4-er Blockstellungen mit JET.II Drehstühle und Container. ACTA.PLUS Stauraumelemente mit akustisch wirksamen Fronten bieten nicht nur ausreichend Platz, sondern zonieren gleichzeitig die Büroflächen. Zusammen mit einem ausgewogenen Mix aus biophilen Farben, Formen, Strukturen und dem Einsatz von Pflanzen wird die Natur auf vielfältige Weise in die Raumkonzepte integriert und sorgt ganz nebenbei für eine optimale Orientierung im Gebäude.

Kontaktieren Sie uns gerne direkt:

König + Neurath AG

+49(0)6039-483-0
Schreiben Sie uns
Industriestraße 1-3
61184 Karben

Daten werden geladen