Produkt-Zertifizierungen

Weiche Erfolgs-faktoren?

Warum es sich lohnt, in Nachhaltigkeit und Gesundheit zu investieren.

„Ist Büroarbeit so gefährlich wie einst das Schuften im Bergwerk? Garantiert Teamarbeit Glück? Macht ein neuer Teppich Angestellte krank?“ Die Wochenzeitung Die Zeit befragte in einer ihrer letzten Ausgaben Arbeitsmediziner zum Wohlbefinden der Arbeitnehmer in Deutschland.

Der Grundtenor der Aussagen lässt sich dahingehend zusammenfassen, dass sich die Krankheitsbilder in den letzten Jahrzehnten verändert haben. Dank eines umfassenden Arbeitsschutzes begibt sich niemand mehr in so unmittelbare Gefahren wie früher. Allerdings sind Stressphänomene und daraus resultierende Erkrankungen verbreitet … und manchmal nicht weniger gefährlich. Psychische und Verhaltensstörungen zählen neben Erkrankungen des Atmungssystems zu den zweithäufigsten Ursachen für Krankschreibungen. Die häufigsten sind Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes. Während Rückenprobleme aufgrund mangelnder Bewegung zu Ausfällen führen, leiden manche Menschen auch am „Sick-Building-Syndrom“: Sie klagen über Kopfschmerzen und Übelkeit, die sie auf die Ausdünstungen der Möbel oder des Teppichs zurückführen.

Kann das Büroumfeld dazu beitragen, Fehlzeiten zu minimieren?

Seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Arbeitsumgebung zu bieten, in der sie sich wohl fühlen und genügend Raum für eigene Bedürfnisse haben, kann eine wichtige Stellschraube sein, wenn es darum geht, die Gesundheit zu fördern. Doch welchen Anforderungen sollte die Einrichtung genügen? Das definieren verbindliche Regeln: Sie sollte in erster Linie aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien gefertigt werden und – Stichwort Ergonomie und Lärmreduktion – ein gesundes, leistungsfähiges und motiviertes Arbeiten ermöglichen.

Johannes Andreas Brennig, der bei König + Neurath im Bereich Produktökologie und -zertifizierung tätig ist, beschreibt die Herausforderung so: „Menschen in Mitteleuropa halten sich heute durchschnittlich 90 Prozent der Zeit in Innenräumen auf. Umso wichtiger ist es für eine gesunde Innenraumluftqualität zu sorgen. Durch die Auswahl von unbedenklichen Materialien können wir sichergehen, dass unsere Produkte höchste Emissions- und Schadstoffstandards erfüllen. Das weisen wir durch unabhängige Prüfungen nach.“

König + Neurath Produkte sind hinsichtlich ihrer Schadstoffe, Emissionen, Qualität, Langlebigkeit und in punkto Produktsicherheit mehrfach zertifiziert. Wir haben entschieden, die Prüfverfahren anzuwenden, die auf nationaler und internationaler Ebene höchsten Anforderungen genügen. Im Zuge einer Nachhaltigkeitsbewertung nach dem US-amerikanischen BIFMA-LEVEL®-Standard haben wir einen Großteil des Stuhl- und Büromöbelportfolios einer Emissionsbewertung unterziehen lassen. Für alle betrachteten Programme wurde eine Zertifizierung nach SCS Indoor Advantage Gold erreicht. Zusätzlich zu dieser Emissionsbetrachtung lässt König + Neurath die wichtigsten Produkte auf Schadstoffe und Emissionen von der TÜV Rheinland LGA Products GmbH überprüfen. Durch jährliche Überwachungsprüfungen bietet diese Zertifizierung ein besonders hohes Vertrauensniveau.

Folgende Produkt- und Nachhaltigkeitszertifikate können unsere Produkte aufweisen:

  • Geprüfte Sicherheit (GS): Stellt sicher, dass unsere Produkte die Qualitäts- und Sicherheitsstandards des deutschen Produktsicherheitsgesetzes erfüllen.
  • Ergonomie-Zeichen: Stellt sicher, dass Produkte einfach und effizient zu handhaben sind und gesundheitliche Beeinträchtigungen sowie körperliche Belastungen auch bei längerem Gebrauch auf ein Minimum beschränkt sind.
  • Quality Office: Ist ein Qualitätszeichen, das viele Kriterien für hochwertige Produkte, kompetente Beratung und maßgeschneiderten Service verbindet und für gute Büro-Einrichtungen steht.
  • TÜV Material- und Emissionsprüfungen: Schadstoffe und Emissionen in unseren Produkten sind ausgeschlossen bzw. streng limitiert, so dass durch den Gebrauch der Produkte eine Gefährdung der Gesundheit ausgeschlossen ist. Die Überprüfung geht über die gesetzlichen Vorgaben hinaus.
  • Indoor Advantage Gold: Risikobasierte Untersuchung auf Emissionen. Stellt die Einhaltung strenger Emissionsgrenzwerte sicher.
  • BIFMA LEVEL: Bewertet die vier Wirkungsbereiche Material, Energie & Atmosphäre, Gesundheit von Mensch und Ökosystem sowie die soziale Verantwortung in drei Zertifizierungsstufen. Damit kann dies als ein umfassender Nachhaltigkeitsstandard bezeichnet werden. Alle unsere betrachteten Produkte erreichen das LEVEL 2.

Verwendete Quellen:

Sussebach, H. (2019 Oktober 30). Infarkte auf allen Ebenen. Die Zeit, S. 26f.

Umweltbundesamt: (2017, November 07). Sick Building Syndrom. Abgerufen am 13.11.2019, von www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/belastung-des-menschen-ermitteln/umweltmedizin/sick-building-syndrom

Umweltbundesamt (2019, Mai 09): Ausschuss für Innenraumrichtwerte. Abgerufen am 15.11.2019, von www.umweltbundesamt.de/themen/gesundheit/kommissionen-arbeitsgruppen/ausschuss-fuer-innenraumrichtwerte-vormals-ad-hoc#textpart-2

Kontaktieren Sie uns gerne direkt:

König + Neurath AG

+49(0)6039-483-0
Schreiben Sie uns
Industriestraße 1-3
61184 Karben

Daten werden geladen